Uns verbindet die vielseitige Beschäftigung mit Musik als essenzieller Bestandteil des Lebens und darüber hinaus eine langjährige Freundschaft, die ins gemeinsame Musizieren mit einfließen darf. Nach geteilten "Wanderjahren" durch zahlreiche musikalische Genres und Kompositionen hat sich allmählich abgezeichnet, dass unsere große Liebe insbesondere dem romantischen Deutschen Kunstlied gilt, das den größten Raum in unserer musikalischen Zusammenarbeit einnimmt.

Das Hantieren mit Sprache und Klang, die Suche nach immer neuen Ausdrucksmöglichkeiten und Emotionen, initiativ sein und sich führen lassen, diskutieren, das Entdecken von literarischer und musikalischer Doppelbödigkeit und Symbolik, einen gemeinsamen Atem finden, immer wieder zweifeln und alles hinterfragen, neue Wege gehen, gemeinsam wachsen und lernen, Spass haben... All das sind Dinge, denen wir immer wieder begegnen und die das gemeinsame Musizieren so spannend und wichtig machen.

Im schönsten Fall führt diese Hingabe an alle Seinszustände irgendwann zum Wunsch, die Musik mit anderen zu teilen und sich einem Publikum zugänglich zu machen.

Eine Vielzahl der Lieder und Liederzyklen aus unserem Repertoire wurde sicher nicht für große Konzertsäle komponiert, sondern vielmehr für Salons und Wohnzimmer, wo das Musikerlebnis für Publikum und Musiker gleichermaßen intensiv sein kann. Diese vor allem im 19. Jahrhundert sehr übliche Tradition des "Hauskonzertes", wo nicht nur gemeinsam musiziert wird, sondern auch bei Essen und Trinken ein schönes Miteinander von Musikern und Publikum stattfinden kann, ist uns ein Anliegen und bereitet uns sehr viel Freude.

Wir arrangieren gerne Ihr persönliches Hauskonzert,  helfen bei der Organisation und beraten Sie bezüglich der Wahl eines passenden Programmes - es besteht auch die Möglichkeit, Musik und Lesung zu kombinieren oder die Abende unter ein bestimmtes Motto oder Thema zu stellen. Darüber hinaus ist es uns möglich, einen Flügel mitzubringen, sollte sich in Ihrem Salon oder Wohnzimmer kein passendes Instrument befinden. Für alle organisatorischen Fragen rund um Ihre Konzertveranstaltung, wenden Sie sich bitte schriftlich über das Kontaktformular an unser Office. Wenn Sie einfach gerne als Publikum Teil eines unserer Konzerte sein würden, setzen wir Sie auf Anfrage gerne auf unsere Mailing-Liste.



Warum Phoibosmusic?

Oft findet man Phoibos als Beinamen des griechischen Gottes Apollon, welcher auch als Gott der Künste gilt - insbesondere der Musik, der Dichtkunst und des Liedes. Der altgriechische Name Phoibos (Φοίβος sprich „Fiwos“) verweist auf die Leuchtkraft der Sonne und wird mit „leuchtend“, „glänzend“, „strahlend“ oder „rein“ übersetzt. Der gewählte Name soll auch für uns eine kleine Erinnerung daran sein, dass der Musik, - mit Ehrlichkeit und offenem Herzen ausgeführt, eine solche Leuchtkraft innewohnt.