<= Bitte besucht uns auf Facebook

   

 

 

 

 

 

 

Jänner 2017

 

Donnerstag, 19. Jänner 2017 & Donnerstag, 26. Jänner 2017

"Stille Liebe"

Robert Schumann: Dichterliebe op. 48

& Kerner-Lieder op. 35

19:30 Krypta der Peterskirche, 1010 Wien

Tickets über unsere Agentur www.inhoechstentoenen.com

oder an der Abendkassa.


 

Jänner 2016

 

Donnerstag, 14. Jänner & Donnerstag 21. Jänner 2016

Franz Schubert "Winterreise"

19:30 Krypta der Peterskirche, 1010 Wien

 Tickets über unsere Agentur www.inhoechstentoenen.com

oder unter folgendem Link: OETicket 

Was auf den ersten Blick wie eine altbekannte Geschichte über Liebe und Leid erscheint, entpuppt sich als vielschichtiges, tiefgründiges Meisterwerk mit einer zeitlos magischen Energie. Was ist es, das die „Winterreise“ heute (wieder) so aktuell macht? Worin liegt ihre Rätselhaftigkeit, ihre Obsession, und warum zieht Schuberts Liederzyklus uns – Interpreten wie Publikum – heute immer noch in die Konzertsäle?


 

September 2015

 

Dienstag, 29. September 2015 & Dienstag, 6. Oktober 2015

"Dichterliebe"

Robert Schumann: Dichterliebe op. 48

& ausgewählte Liebeslieder

20:00 Krypta der Peterskirche, 1010 Wien

Tickets über unsere Agentur www.inhoechstentoenen.com

oder unter folgendem Link: OETicket


 

Mai 2015

 

Dienstag, 26. Mai 2015 & Freitag, 29. Mai 2015

"Dichterliebe"

Robert Schumann: Dichterliebe op. 48

& ausgewählte Liebeslieder

20:00 Krypta der Peterskirche, 1010 Wien

Tickets über unsere Agentur www.inhoechstentoenen.com

oder unter folgendem Link: OETicket

 

Die Dichterliebe zählt zu den berühmtesten und bedeutendsten Liederzyklen der Romantik und ist Schumanns umfangreichste Vertonung von Texten des deutschen Dichters und Schriftstellers Heinrich Heine. Entstanden ist das Werk 1840 in Schumanns sogenanntem „Liederjahr“, in welchem er insgesamt über 150 Lieder schuf, darunter auch der Eichendorff-Liederkreis op. 39 und Frauenliebe und –leben op. 42.

 Die Dichterliebe entführt den Zuhörer in die Welt eines jungen Liebenden, eine Welt zart erwachender Verliebtheit und Leidenschaft, aber auch eine Welt der trügerischen Träume und Illusionen.

Wie schon Franz Schuberts Winterreise ist Robert Schumanns Dichterliebe eng verwoben mit der eigenen Biographie. So war es vermutlich das eigene Liebesschicksal des Komponisten, welches in die Auswahl der Gedichte und die interessante Dramaturgie des Werkes mit einfloss: von 1935 an entwickelte sich die Liebesbeziehung von Robert Schumann und Clara Wieck gegen den Willen von Claras Vater und Schumanns ehemaligem Klavierlehrer Friedrich Wieck, der die damals notwendige Zustimmung zur Eheschliessung verweigerte. Erst im Entstehungsjahr der Dichterliebe – nachdem die Streitigkeiten vor einem Appellationsgericht entschieden wurden – durften die beiden heiraten.

Eine Reihe anderer Kompositionen von Robert Schumann, unter anderem aus den Myrten op. 25 und den Liedern nach Gedichten von Justinus Kerner op. 35 runden den Abend ab, der vordergründig eines zum Thema hat: die unendliche Kraft und Vielfalt menschlicher Liebe.

 


 

März 2015

 

Samstag, 7. März 2015 & Samstag, 21. März 2015

"Nacht und Träume"

Robert Schumann: Liederkreis op. 39

ausgewählte Lieder von Franz Schubert

20:00 Krypta der Peterskirche, 1010 Wien

Tickets über unsere Agentur www.inhoechstentoenen.com

oder unter folgendem Link: OETicket 

 

Robert Schumann und Franz Schubert hinterließen der Nachwelt ein enorm umfangreiches und vielfältiges Œuvre an Liedkompositionen, darunter viele der bekanntesten und am häufigsten aufgeführten Liederzyklen der Musikgeschichte. In zahlreichen Gedichten der großen romantischen Lyriker findet sich das Motiv der Nacht. In ihrer mystisch-faszinierenden Erscheinung übt die Nacht eine große Anziehungskraft aus – neben all ihrer Schönheit und Ruhe verkörpert sie auch das Zwielichtige, Dunkle und Bedrohliche.

Beide Komponisten nehmen sich eben dieser Faszination in zahlreichen Liedvertonungen an und beleuchten die farbenreichen Facetten der Nacht. Neben einer themenbezogenen Auswahl an Liedern Franz Schuberts erklingt der Liederkreis op.39 von Robert Schumann, der sich wie kaum ein anderer Liederzyklus dem Zauber der Nacht zuwendet.

 


 

Februar 2015

 

Dienstag, 10. Februar 2015

Franz Schubert "Winterreise"

20:00 Krypta der Peterskirche, 1010 Wien

 Tickets über unsere Agentur www.inhoechstentoenen.com

oder unter folgendem Link: OETicket 

 


 

Jänner 2015

 

Samstag, 10. Jänner 2015 & Samstag, 24. Jänner 2015

Franz Schubert "Winterreise"

19:30 Krypta der Peterskirche, 1010 Wien

Tickets über unsere Agentur www.inhoechstentoenen.com

oder unter folgendem Link: OETicket

 

Franz Schubert trat vermutlich selbst nur ein einziges Mal in einem größeren Konzertsaal auf. Nach unserer Auffassung sind die meisten seiner Liedkompositionen, darunter auch sein umfangreichster Liederzyklus "Winterreise", ursprünglich - wenn überhaupt - für Aufführungen in einem kleinen, intimen Rahmen gedacht. Wir suchen und wünschen uns genau diese Intimität mit unserem Publikum; die Krypta der Peterskirche bietet dafür einen sehr geeigneten Raum.

Für uns als Musiker ist es von größter Wichtigkeit, eine Natürlichkeit in Ton, Text und Ausdruck zu wahren. So tritt die Musik in den Vordergrund  – ehrlich und mit nur einem Zweck: Von Herzen soll es wieder zu Herzen gehen, wie schon Beethoven seinerzeit treffend festhielt.

Die Winterreise gilt als Tagebuch der Schmerzen Schuberts, sie ist Dokument seiner inneren Zerrissenheit und seines Kampfes mit dem irdischen Leben. Schwerkrank und ans Bett gefesselt korrigierte er in seinem Todesjahr den zweiten Teil des Zyklus‘ mit dem berühmten letzten Stück "Der Leiermann".

Die Winterreise ist nicht nur eine zeitlose letzte Hinterlassenschaft des Menschen Franz Schubert -  vielmehr noch, ihre Themen sind gerade heute von erstaunlicher Aktualität!